Watch Preview
Approved for CEUs
Internationaler Berufsverband der Hundetrainer (IBH)
Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV)
Tierschutzqualifizierte/r HundetrainerIn Österreichs
Tierärztekammer Niedersachsen
Tellington TTouch® Verein Deutschland
Tierärztekammer Schleswig Holstein

Naturschutzhunde - Mit Hunden auf der Spur von Tieren und Pflanzen

Watch Preview
  • Duration:  1 hour 47 minutes
  • Audio:  German
  • Expires:  Wednesday, March 4, 2026
  • Certificate of Attendance Extended
  BECOME VIP
-   Save! Pay $29.90 instead of $39.90
-   Earn $2.99 in store credit rewards!
Learn More
Approved for CEUs
Internationaler Berufsverband der Hundetrainer (IBH)
Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV)
Tierschutzqualifizierte/r HundetrainerIn Österreichs
Tierärztekammer Niedersachsen
Tellington TTouch® Verein Deutschland
Tierärztekammer Schleswig Holstein
$39.90
Die Lebensweise von Wildtieren findet häufig im Verborgenen, statt, wodurch der sichere Nachweis mancher Arten besonders schwierig bzw. sogar unmöglich ist. Hunde können im Vergleich zum Menschen etwa eine Million Mal besser riechen. Diese Fähigkeit hat sich der Mensch nun seit mehr als 10.000 Jahren zu Nutzen gemacht. Der Einsatz von Hunden in der Wildbiologie zur Suche von Kot seltener und/oder schwer zu beobachtender Tiere ist nun seit etwa 10 Jahren Standard und wird weltweit angewendet. Dazu werden Hunde zur Suche nach Kot, nach Kadavern und nach Bauen von bestimmten Wildtierarten trainiert.
Mit Hilfe der Hunde kann man nach kleinsten Teilen bestimmter Pflanzen suchen und sogar Fische und Amphibien in bestimmten Gewässern nachweisen. Die Zuverlässigkeit der Hunde ist so hoch, dass bei manchen Arten eine genetische Kontrolle der Proben nur in der Anfangsphase nötig ist. Mit Hilfe der Hunde kann dann auch Material zur Verfügung gestellt werden, mit dem im Anschluss auch das Geschlecht bzw. das Individuum bestimmter Arten identifiziert werden kann. Der Vorteil dieser Methode liegt weiters darin, dass ein trainierter Hund flexibel in Gebieten eingesetzt werden kann, in denen bestimmte Arten gesucht werden und es kann eine deutlich größere Fläche im Monitoring erfasst werden, bei der zeitlicher und finanzieller Aufwand im Vergleich zum visuellen Monitoring vermindert werden. Der Hund kann außerdem zu jeder Jahreszeit, außer bei hohem Schnee, und auch in schwierigem und unzugänglichem Gelände suchen.

Im Rahmen dieses Webinar werden sowohl die Möglichkeiten der Hunde zum Einsatz in der Wildbiologie als auch deren Grenzen aufgezeigt.
Was müssen die Hunde bei dieser Arbeit leisten?
Wie werden sie ausgebildet und vor allem – was muss der Mensch alles können um mit seinem Hund optimal zusammenarbeiten zu können.
General information:
Purchase of this webinar will allow you to view it 24/7 with no restrictions until the expiry date (for five years after the live date).

Once you have placed your order, the webinar will be immediately available within your dog-ibox user account.
Please follow these steps in order to view the recording:
Log in to your dog-ibox user account.
• Then click on “My Webinars and Downloads” (if you don't see this option, click on the “Account” button in the menu, then on “Account" and then “My Webinars and Downloads”).
• You will now see a list of all your webinars and can choose and play the webinar or podcast of your choice.

To print your Certificate of Attendance:
• Go to “My Webinars” (as for the webinar recording).
• Click now on “My Certificates of Attendance” on the left side of your screen.

CEU Application:
Please use the CEU request form or follow the instructions which can be found in the same area as the student notes and webinar link (follow the same steps as mentioned above in order to view the recording). There is an extra button called “CEU Request”.
System requirements:
All you need is a reasonable internet connection and an updated browser and operating system.

The following devices can be used in order to view the recording:
• PC or Laptop
• iPad or Tablet
• Smartphone
Content
  • Notizfolien Naturschutzhunde
  • Unterlagen Naturschutzhunde
  • Certificate of Attendance
The following organizations acknowledge this webinar for CEUs:
Internationaler Berufsverband der Hundetrainer (IBH)
Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV)
Tierschutzqualifizierte/r HundetrainerIn Österreichs
Tierärztekammer Niedersachsen
Tellington TTouch® Verein Deutschland
Tierärztekammer Schleswig Holstein
Dr. Leopold Slotta-Bachmayr

Dr. Leopold Slotta-Bachmayr View all Speaker Products

Dr. Leopold Slotta-Bachmayr lebt und arbeitet in Salzburg.



Beruflicher Werdegang:

seit 2015 selbständiger Biologe und Hundetrainer

seit 2014 allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Hundehaltung und Hundetraining

2005 bis 2015 Wissenschaftlicher Leiter des Welser Tiergartens und des Welser Tierheims

2003 bis 2006 Universitätslehrgang „Tiergestützte Therapie und tiergestützte Fördermaßnahmen“, Veterinärmedizinische Universität Wien

1999 bis 2003 Zoopädagoge, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zoo Salzburg

1996 bis 1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Haus der Natur, Salzburg

1985 bis 1996 Studium der Biologie/Zoologie mit Schwerpunkt Ökologie an der Universität Salzburg



Kynologischer Werdegang:

seit 2018 Bundeskoordinator für Rettungshunde im Österreichischen Roten Kreuz

seit 2015 Ausbildung von „Naturschutzhunden“ zur Suche nach seltenen Tierarten wie Wildkatze oder Goldschakal

seit 2013 Beurteiler für Rettungshunde

seit 2013 verantwortlich für die Suchhundeeinheit des Österreichischen Roten Kreuzes, Salzburg

seit 2011 ÖKV Hundetrainer für Unterordnung und Rettungshunde

2007 dogmotion® Trainingstherapeut

seit 2006 Therapiehundetrainer

seit 2002 Rettungshundetrainer

seit 1995 Sanitäter und Hundeführer beim Österreichischen Roten Kreuz, Einsatzhundeführer Fläche, Lawine, Trümmer, div. Einsätze im In- und Ausland



Wissenschaftliche Arbeiten mit Hunden:

2003 Untersuchung zur Geruchsausbreitung im Schnee

2003 Stressbelastung von Lawinenhunden

2007 Belastung von Rettungshunden während der Flächen- und Trümmersuche gemeinsam mit KollegInnen der Universität München

2014 Untersuchung zur Ausbreitung von Leichengerüchen

2016 Lob versus Strafe - Neue Wege in der Polizeihundeausbildung



Vortragstätigkeit:

- Universität Salzburg – Naturschutz, Wildbiologie

- Ausbildung von TierpflegerInnen und TierarztassistentInnen

- Verhalten von Hunden, Stressbelastung von Hunden, Lerntheorien

- Riechen und Gerüche

Who Viewed This Also Viewed
Training und Dokumentation von Dauer
Training und Dokumentation von Dauer by Dr. Dorothea Johnen
$39.90
Der Mensch als Bindungspartner und Vorbild - Problemverhalten des Hundes wirksam und nachhaltig beeinflussen
Der Mensch als Bindungspartner und Vorbild - Problemverhalten des Hundes wirksam und nachhaltig beeinflussen by Mirjam Cordt
$39.90
Antijagdtraining
Antijagdtraining by Dr. Esther Schalke
$39.90
Hundebegegnungen trainieren, Hunde erfolgreich Vergesellschaften, Teil 2. Integration eines Hundes in einen Mehrhundehaushalt
Hundebegegnungen trainieren, Hunde erfolgreich Vergesellschaften, Teil 2. Integration eines Hundes in einen Mehrhundehaushalt by Mirjam Cordt
$39.90
Training mit Hunden im Tierheim / Teil 2
Training mit Hunden im Tierheim / Teil 2 by Dr. Ute Blaschke-Berthold and Tatjana Held
$39.90