Approved for CEUs
Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV)
Internationaler Berufsverband der Hundetrainer (IBH)
Tellington TTouch® Verein Deutschland
LIVE

Belohnungen im Training mit dem Hund / Teil 1

Hier kannst du dich zum zweiten Teil anmelden.

  • Starts:  Tuesday, March 7, 2023 | 19:00 (CET)
  • Duration:  1 hour 30 minutes
  • Audio:  German
  • Certificate of Attendance Extended


  BECOME VIP
-   Save! Pay $29.90 instead of $39.90
-   Earn $2.99 in store credit rewards!
Learn More
$39.90
Approved for CEUs
Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV)
Internationaler Berufsverband der Hundetrainer (IBH)
Tellington TTouch® Verein Deutschland

Über den Einsatz von Futterbelohnungen in der Ausbildung von Hunden entfachen sich unter Fachleuten oft anregte und kontroverse Diskussion. Während manche Trainer:innen mit Überzeugung Futter beim Training einsetzen, vertreten andere die Ansicht, dass manche Hunde nicht mit Hilfe von Futter als Verstärker trainiert werden können oder dass der übermäßige Einsatz sogar negative Auswirkungen auf das Verhalten hat. 
Aus rein wissenschaftlicher Sicht ist Lernen ohne Verstärkung nicht möglich. Hunde – und alle anderen Lebewesen mit einem ausreichend entwickelten Nervensystem – zeigen Verhalten häufiger, wenn es verstärkt wird.
Allerdings sind Belohnungen aus menschlicher Sicht nicht immer ein Verstärker für den Hund. Darüber hinaus sind das Beenden eines unangenehmen Reizes oder das Vermeiden einer vorhersehbaren Strafe auch Verstärker, die das Zeigen von Verhalten begünstigen. 
Was bedeutet es also, wenn man mit Belohnung trainiert? Und kann man auch ohne sie dem Hund etwas beibringen? 
Bei optimalen Trainingsfähigkeiten von Ausbilder:innen und vorhersehbaren Umweltbedingungen kann jede Methode zu guten Trainingserfolgen führen. Aber im Alltag ist die Umwelt nie vollständig berechenbar und auch sehr gut geschulte Trainer:innen begehen Fehler. Hundebesitzer:innen haben häufig nicht genug Trainingserfahrung, um ein Verhalten präzise und angemessen zu belohnen oder zu bestrafen. 

Selbstverständlich hat auch das Training mit positiver Verstärkung Nachteile, insbesondere bei fehlerhafter Umsetzung. Jedoch stellen sich aus ethischer und praktischer Sicht folgende Fragen:
•    Überwiegen bei der Ausbildung mit oder ohne Belohnungen die ungünstigen Auswirkungen?
•    Welche Methode birgt in der alltäglichen Anwendung mehr Risiken? 

Dr. Stephan Gronostay behandelt das Thema „Belohnungen im Training mit dem Hund“ in einem zweiteiligen Webinar. 

Im ersten Webinar werden die lerntheoretischen Grundlagen besprochen, mit besonderem Schwerpunkt auf den praktischen Einsatz von Belohnungen im Training:    
•    Was ist eine Belohnung? 
•    Welche Rolle spielen Belohnungen beim Lernen? Gibt es Lernen ohne Belohnung?
•    Wovon hängt der Wert einer Belohnung ab?
•    Wieviel Belohnung braucht ein Hund? 
•    Wie kann durch den gezielten Einsatz von Belohnungen Verhalten schnell und sicher erlernt werden? 
•    Ist ein Verhalten irgendwann so gut erlernt, dass keine Belohnungen mehr notwendig sind?

Im zweiten Webinar geht es mögliche Schwierigkeiten beim Training mit Belohnungen und deren Lösung
•    Warum kooperieren manche Hunde nur in unmittelbarer Erwartung der Belohnung und verweigern die Mitarbeit, wenn ihr Mensch keine Belohnungen zur Verfügung hat? 
•    Warum sind manche Hunde schlecht für Futter oder Spielzeug als Belohnung motivierbar? 
•    Wie können Hunde lernen, für Futter oder Spielzeug als Belohnung zu arbeiten?

General information:
By attending this live webinar, here's what you can expect:
- Live webinar participation
- Asking live questions
- Student notes
- Certificate of Attendance
- 24/7 access to the webinar recording for 10 years after the live event
- 24/7 access to a podcast version of the webinar recording for 10 years after the live event
- Captioning included in your archive recording

If you can’t make the live webinar, you may still purchase the webinar prior to the live date. If you choose to do this, you will automatically be sent an email as soon as the recording is available (usually within 2-3 business days of the live webinar's completion), whether you were able to attend or not.

You will receive an email with further information one day prior to the event (please make sure to check your spam folder, too).

Registration closes the day before the actual webinar (if you still see the registration link on the day of the actual webinar, you can still sign up and attend the live session).
System requirements:
PC: Windows XP or higher
Mac: OS X 10.6.8 or higher
Integrated speakers AND microphone or a headset

Join a Test Meeting using this link: https://zoom.us/test
The following organizations acknowledge this webinar for CEUs:
Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV)
Internationaler Berufsverband der Hundetrainer (IBH)
Tellington TTouch® Verein Deutschland
Dr. Stephan Gronostay

Dr. Stephan Gronostay View all Speaker Products

Tierarzt mit Zusatzausbildung Verhaltenstherapie (Frankreich)



Dr. med. vet. Stephan Gronostay arbeitet seit 2001 ausschließlich als verhaltenstherapeutisch tätiger Tierarzt mit Hunden, Katzen, Kaninchen und Papageien. 2003 erwarb er die Zusatzbezeichnung "Verhaltenstherapie" der Landestierärztekammer Hessen (Deutschland) und 2015 das Diplom "C.E.A.V. Médecine du Comportement des Animaux Domestiques“ im Rahmen eines Aufbaustudiums an der Ecole Nationale Vétérinaire d’Alfort (Paris). Er ist Drei-Sterne-Top der Tierakademie Scheuerhof und hat die Weiterbildung „Trainingsspezialist Hund“ abgeschlossen.

Von 2001 bis 2015 war Dr. Stephan Gronostay Mitinhaber einer verhaltenstherapeutischen, tierärztlichen Gemeinschaftspraxis und ihrer angegliederten Hundeschule „Sicher auf 4 Pfoten“ in Offenbach am Main (Tätigkeitsschwerpunkte: Therapie und Training von Tieren mit Problemverhalten, Ausbildung von Familienhunden, Freizeitsportangebote für Hund und Mensch: Agility, Dog Dance, Dummytraining). Zusätzlich führte er als Sachverständiger für das Land Hessen Wesenstests bei Hunden durch.

Seit 2015 betreut er in eigener verhaltenstherapeutischer Praxis in La Madeleine (Frankreich) Hunde, Katzen und andere Tiere, die aufgrund ihres Aggressionsverhaltens, ihrer Angst, ihrer Erregbarkeit oder ihres Jagdverhaltens besondere Anforderungen stellen. Dr. Stephan Gronostay arbeitet in erster Linie auf dem Weg der positiven Verstärkung von erwünschtem Verhalten. Sein Anliegen ist das (Wieder-)finden eines gemeinsamen, positiven Lebenswegs von Tier und Mensch.

Darüber hinaus referiert er über tierverhaltenstherapeutische Themen für Tierärzte, Hundetrainer und –halter in Deutschland, der Schweiz und in Frankreich.



Dr. Vét. Stephan Gronostay

C.E.A.V. "Médecine du Comportement des Animaux Domestiques“

45 avenue Germaine, 59110 La Madeleine, Frankreich

Tél. : 0033677580948

Mail: dr.stephan.gronostay@gmail.com
Who Viewed This Also Viewed
Fußarbeit und Heelwork Teil 2 / Motivation, Ausdauer und Ablenkung
Fußarbeit und Heelwork Teil 2 / Motivation, Ausdauer und Ablenkung by Claudia Moser
$39.90
Die vielen Gesichter der Angst Teil 2
Die vielen Gesichter der Angst Teil 2 by Dr. Ute Blaschke-Berthold
$39.90
Frustration / Teil 2
Frustration / Teil 2 by Dr. Ute Blaschke-Berthold
$39.90
Hütehunde - Teil 2
Hütehunde - Teil 2 by Petra Elsbeck Möller
$39.90
Emotionen / Hormone - Teil 2
Emotionen / Hormone - Teil 2 by Dr. Ute Blaschke-Berthold
$39.90
Leinenführigkeit: So klappt's!
Leinenführigkeit: So klappt's! by Dr. Lara Steinhoff
$39.90
BESTSELLER
Domestikation des Hundes
Domestikation des Hundes by Dr. Ute Blaschke-Berthold
$39.90